Sexarbeit in den Medien | Februar – März 2020

---Schlagzeilen---

Corona-Virus: Seit Anfang März beherrscht das Corona-Virus unser aller Alltag, die Medien und auch die Arbeit des Berufsverbands. Nahezu alle untenstehenden Medienberichte aus dem März drehen sich um die Auswirkungen auf Sexarbeiter*innen.

Bordellbesuch beim Freigang: Skandale rund um die Rechte von Sexualstraftäter und Therapie-Versuche schlugen große Wellen.

In diesem Zusammenhang wurde auch immer wieder über die fatale Folge einer Fehlentscheidung in Kanada berichtet: Den im Januar stattgefundenen Mord an der 22-jährigen Sexarbeiterin Marylène Lévesque.

Sexarbeiterin und BesD-Mitglied Salomé Balthus hat erfolgreich mit einer Crowdfunding-Aktion Geld für Gerichtskosten gesammelt und wehrt sich mit einer Klage gegen die unerlaubte Publikation in der Weltwoche. 

Beratungsnetzwerk in NRW: Auf dem Düsseldorfer Landtag wurde abgestimmt.

---Lokales, Meinungen & Berichte---


---Stimmen aus der Sexarbeit---


---Stimmen aus der Forschung und Beratungsstellen---


---Ausland---


---Auch interessant---

Leave a Comment