Entries by Lilli

Breymeier will Corona-Maßnahmen für Totalverbot von Sexarbeit missbrauchen: Stellungnahme des Berufsverbands

Breymeier und Co fordern ein dauerhaftes Sexkaufverbot auf Grundlage der Corona-Krise – eine Katastrophe in der Katastrophe für Sexarbeiter*innen. Bundestagsabgeordnete aus den Reihen der SPD und CDU/CSU fordern ein Sexkaufverbot – so weit, so altbekannt. Doch der aktuellste Vorstoß gegen die Rechte von Sexarbeiter*innen geht weiter unter die Gürtellinie als gewohnt. In dem von Leni […]

,

Hygiene-Konzept für Sexarbeit – BesD fordert Gleichbehandlung bei Corona-Lockerungen

Der BesD hat gemeinsam mit verschiedenen Gesundheitsämtern ein Hygienekonzept für erotische Dienstleistungen im Rahmen der Corona-Krise entwickelt. Viele Branchen sind vom Lockdown schwer betroffen – doch gerade in der Sexarbeit lebt ein hoher Anteil von der Hand in den Mund und hat wenig bis keine Rücklagen. Besonders im Bereich Straßen-Sexarbeit sind viele Beschäftigte zusätzlich nicht […]

,

Geschenk zum Hurentag: Kaufmich unterstützt BesD mit Spendenaktion

Kaufmich.com aktiviert virtuelles Geschenk zum Hurentag – ein Drittel der Einnahmen geht an die Spendenkasse des Berufsverbands für Sexworker. Viele von uns verbringen während der Corona-Krise mehr Zeit im Internet als üblich, weshalb Online-Kontakte an Wichtigkeit gewonnen haben. Erotische und sexuelle Dienstleistungen sind ebenfalls vermehrt im Netz zu finden und auch der virtuelle Kontakt zwischen […]

,

TAMPEP fordert Schutz für migrantische Sexarbeiter*innen in der Corona-Krise

Das Europäische Netzwerk für die Rechte und Gesundheit Migrantischer Sexarbeiter*innen (TAMPEP) ist in höchster Alarmbereitschaft. Die Pandemie ist für alle besorgniserregend – doch für migrantische Sexarbeiter*innen und Sexarbeiterinnen im Allgemeinen sind deren Auswirkungen bereits jetzt katastrophal. Migrant*innen und bereits von Armut betroffenen Menschen in der Sexarbeit haben trotz der jetzigen Krise nach wie vor vor […]

,

ICRSE zu Corona: „Sexarbeiter*innen sind nicht das Problem, wir sind Teil der Lösung“

Das Europäische Netzwerk für die Rechte von Sexarbeiter*innen (ICRSE) fordert die nationalen Regierungen auf, dringend zu handeln, um sicherzustellen, dass Sexarbeiter*innen zusammen mit ihren Familien und Gemeinschaften während der COVID-19-Pandemie Zugang zum sozialen Sicherheitsnetz haben. Diese Pandemie zeigt mit äußerster Dringlichkeit, wie Sexarbeiter*innen unter prekären Umständen ins Abseits und an den Rande der Gesellschaft gedrängt […]

,

Unterstützung und Netzwerk für Stripper*innen: Alles rund um das neue Berlin Strippers Collective

Wer sind wir? Wir sind eine Gruppe von Tänzer*innen, die neben- oder hauptberuflich im Bereich erotische Dienstleistung tätig sind und unseren Hauptarbeits- und Wohnsitz in Berlin haben. Mit dem BSC wollen wir ein Unterstützungsnetzwerk für Stripper*innen aufbauen und den Austausch unter Kolleg*innen fördern. Bisher sind die meisten von uns Migrant*innen, die schon in verschiedenen europäischen […]

,

BesD unterstützt Forderung in Thüringen: GRÜNEN-Politikerin will Beratungsstelle für Sexarbeiter*innen

Bei Thüringen handelt es sich um das letzte Bundesland in Deutschland, in dem keine Beratungsstelle für Sexarbeiter*innen und damit keine Ansprechpartner*innen für jene zur Verfügung stehen. Diesen Umstand hält der Berufsverband – besonders inmitten einer Pandemie, wo genau diese Menschen auf die Hilfe von niedrigschwelligen, akzeptierenden Beratungsstellen angewiesen sind – für dringend verbesserungswürdig. Darüber hinaus […]

“Die Hure”: Gedicht einer anonymen Sexarbeiterin in Corona-Zeiten

DIE HURE Im Mittelalter wurden wir verbrannt, jetzt registriert man uns im ganzen Land. Abschaffen wollen uns doch nur die Frauen, deren Männer regelmäßig nach uns schauen.   Der Staat der will uns nicht beschützen, die Steuereinnahmen ihm doch viel nützen. Der Bockschein der war früher einmal Pflicht, ne Gesundheitsberatung wollen wir nicht.   Durch Corona […]

Sexarbeit in den Medien | November 2019 – Januar 2020

Schlagzeilen Zoff in der ZEIT: BesD-Mitglied Kristina Marlen trat in der renommierten Wochenzeitung gegen die bekannte Sexarbeitsgegnerin Leni Breymaier an. 200130_zeit.de | “Deutschland ist zum Paradies für Zuhälter und Freier geworden” (Gastbeitrag Leni Breymeier) 200129_zeit.de | “Freier oder unfreier?” (Konfrontation zwischen Kristina Marlen und Leni Breymeier) Hier kannst Du den Beitrag als pdf lesen. 200128_zeit.de | “Die selbstbestimmte […]

,

04/2020 Newsletter BesD – Neuigkeiten von den Lobbyhuren

For English Version please click here. Unter dem roten Regenschirm – News vom BesD e.V. | 8. April 2020 Hallo zusammen, was für eine Zeit! Seit Anfang März beherrscht das Corona-Virus unser aller Alltag, die Medien und auch die Arbeit des Berufsverbands. Kaum zu glauben, aber es gab ein Leben davor: Wir sind auf den Protestaktionen […]